HAPPPINESS MAGAZIN  Lifestyle Ratgeber

Booster für Wellness - Liebe - Glück

Booster für Wellness - Liebe - Glück Werde auch du glücklich und erfülle dein Leben! Finde den richtigen Job oder mache dich selbstständig. Lerne mehr über Liebe und Leidenschaft und perfektioniere deine Partnerschaft. Und helfe dem Glück und den Finanzen auf die Sprünge...

Komm in deine innere Mitte!

Hast auch du schon dein Leben überprüft? Was läuft falsch? Fehlen dir finanzielle Mittel, ist deine Ernährung nicht ausgefeilt oder steht es in der Liebe auf der Kippe?

Vielleicht suchst du auch eine neue berufliche Herausforderung und interessierst dich für Wellness, Massage und Esoterik? Oder suchst du eine neue berufliche Perspektive. Nervt dich dein Job nur doch? Auch Fashion und Beauty Tipps und Tricks gibt es für die Frau von heute. Meine Tipps aus dem Nähkästchen können dir neue Inspirationen geben und vielleicht ist auch für dich etwas dabei...

Fange jetzt an, dein Leben neu auszurichten und gebe dich nicht mit dem zufrieden so wie es ist.

lifesytle expertin

Reiki - Psychowellness - spirituelle Massagen Ausbildungen

Lasse dich jetzt ausbilden lassen und eine Perspektive aufbauen...  Massagen, Reiki, Psychowellness, Aromatherapie Reiki, Massagen, Herzensenergie fühlen und das Herz erweitern mit Psychowellness liegt im Trend. Ausgleichende Anti-Stress-Streichungen - schlaffördernde Massagen - Spirituelle Massagen spirituelle Visionsreisen, Meditationen ... Der Wellnesstrend hält an und es macht Sinn sich mit dem Thema zu beschäftigen. Wellness der Berufszweig der Zukunft, hoch aktuell und mit vielen Möglichkeiten in der eigenen Praxis aktiv zu werden. hochkreativ und extrem entspannend. Kreative Körperarbeit und spannende Massagekunst Tiefenentspannung auf höchstem Niveau. Tief relaxen, loslassen und jede einzelne Zelle spüren - Regeneration von der Arbeitswoche - abschalten und völlig runterfahren - das möchten viele Menschen erleben doch nur wenige finden die richtige Massagebehandlung dafür. Extrovertiert und nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen ist Wellness ein Trend der noch anhält und eine Perspektive bietet. Eine Wellnesspraxis zu eröffnen ist keine Hexenkunst. Doch es gibt einige Dinge die dabei zu beachten sind. Unter anderem sollten die Räumlichkeiten ruhig liegen und nicht an einer stark befahrenen Strasse, von der man den Strassenlärm noch in dem Behandlungsraum hören kann. Das stört die Kundschaft und ist alles andere als ein Ort der Erholung. auch möchte die Kundschaft vielleicht nach der Massage sich frisch machen oder gar duschen - die sanitären Anlagen sollten demenstprechend ausgerüstet sein.

Werbung ist ebenso wichtig, denn der schönste Behandlungsraum nutzt nichts, wenn keine Kunden kommen. Für all diese Dinge sollte man ein finanzielles Budget zur Verfügung haben, denn sonst kann das geplante Vorhaben rasch beendet sein, ehe es richtig angefangen hat. Je umfangreicher das Portfolio und je kreativer es sich von der Konkurrenz abhebt, umso grösser die Chance für den Erfolg. Whirlpool. Sauna und Badelandschaften sind hier nur eines der I-Tüpfelchen, die anziehend wirken. Beheizbare Massageliegen,ein schönes Ambientes und genügend Platz für die Kunden und das Personal muss ebenso vorhanden sein. Kurse, Seminare und Workshops, die man zusätzlich anbietet, runden das Portfolio ab.Sie wollen eine eigene Praxis eröffnen? Dann machen sie eine Ausbildung, besuchen sie ein Seminar oder erkundigen sich nach Weiterbildungsmöglichkeiten. Massage- und Wellness-Ausbildungprogramm; balinesische Massage Ausbildung, Aromatherapie, mentale Entspannung mit Hypnose Düsseldorf, Flowmassagen, Antiburnout, New Relax, Wellnesstherapie Ausbildung für alle, die sich beruflich verändern möchten.

Die Bandbreite dessen, was sie lernen können ist vielfältig: von Hotstone Massagen, Thaimassagen, schwedischen Massagen, Honigmassagen, Ayurvedamassagen bis hin zu Reiki und anderen energieausgleichenden Praktiken kann alles enthalten sein. Wer es etwas pikanter mag kann sich mit einer indischen Massage beschäftigen. Grundsätzlich müssen sie sich von der Massage abheben, damit ihr Verdienst entsprechend ausfällt. Mit normalen Ölmassagen ist es oft nicht getan - der Markt ist weitläufig überlaufen. Wenn sie sich aber spezialisieren und auch kosmetische Leistungen, wie Haarentfernung und Gesichtspflege anbieten, kann es durchaus ein Modul sein.