Kein Bock auf den Job?

Der Frust im Beruf ist bei vielen Arbeitnehmern an der Tagesordnung. Manche quälen sich regelrecht morgens aus dem Bett und wieder dort hin zu gehen, wo sie nicht sein wollen: in die Firma. Der Job macht schon lange kein Spass mehr oder hat es vielleicht noch nie getan. Und noch so viele Arbeitsjahre liegen vor dir... da kann schon mal der Frust hochkommen. Doch gerade, wenn du noch jung bist und bereits in einer solcher Hamsterrad-Falle steckst, lohnt es sich über Alternativen nachzudenken.

Fortbildung: Wenn du dich fortbildest, kannst du andere Positionen erreichen. Abendschulen bieten inzwischen oftmals sogar Online-Schulungen an, so dass du gar nicht aus dem Haus musst. Teilzeit: Du bist auf einem Sektor ein regelrechter Profi, doch es reicht nicht, um davon ein Leben zu finanzieren? Für die Hälfte davon allerdings schon... Egal, ob du als Nageldesignerin oder selbstständiger Kurier unterwegs sein willst.

Splitte deinen Beruf auf: halber Tag als Angestellter - halber Tag als Selbstständiger. Umschulung: Wenn dein Job dir noch nie geschmeckt hat und grundsätzlich das falsche Pferd ist, auf was du gesetzt hast, bietet sich eine Umschulung an. Mache das, wovon du träumst!

 

job wechseln

Sitzenbleiben im Job, der dich nervt, ist nie die Lösung. Auch die Hoffnung, dass im Betrieb es noch anders wird, kannst du abhaken. Mut gehört dazu, wenn du eine Veränderung erreichen willst. Und manchmal wird noch mehr von dir abverlangst, als du jetzt zu glauben vermagst. Doch neue Chancen bieten dir die Gelegenheit um zufriedener zu werden.