Schlupflider... die tollsten Tricks

Deine ehemals schönen Augen werden kleine rund kleiner denkst du. Bei genauem Hinsehen siehst du dass sich das Lid inzwischen auf das Auge legt. Das war doch früher nicht so! Jetzt aber hast du Schlupflider, die gleich mehrfach belastend wirken. Natürlich sieht es optisch nicht toll aus, weil man müde aussieht. Abgesehen davon ist es nicht unbedingt ein Zeichen von Alter, weil auch junge Menschen Schlupflider haben. Aber im Gesamtpaket mit den beginnenden Falten im restlichen Gesicht zeugen sie davon: du bist nicht mehr so ganz jung.

Doch Schlupflider machen noch weiteren Ärger dadurch, dass sich das Lid auf das Auge legt, ermüden die Augen schneller. Das ist für Leute, die viel am PC arbeiten, belastend. Sie müssen häufiger eine "Augenpause" einlegen und werden schneller müde bei der Bildschirmarbeit als zuvor.

schlupflider bekämpfen trick

Was kann man also tun um den Schlupflidern den Kampf anzusagen?

Die Operation: Mit ca 2000 Euro (nach oben offen) für eine Oberlidstraffungist man dabei sich per Operation die Schlupflider entfernen zu lassen. Doch hier sollte man sich sehr genau überlegen, ob man das will. Anders als bei der Brust-OP sieht man im Gesicht sofort, wenn etwas nicht stimmt. Du musst jeden Tag mit dem Gesicht und den Lidern herumlaufen und kannst dich nicht verstecken. In Einzelfällen gibt es Komplikationen wie Asymmetrien oder dass sich das Augenlid nicht mehr richtig schliesst. Das ist in modernen Kliniken aber kaum noch der Fall. Im Zweifel lieber einige Euros mehr auf den Tisch legen, als entstellt herumlaufen, ist das Motto. Die Wahl des Arztes ist hier überaus wichtig und eine OP im Ausland empfehle ich hier schon gar nicht. Dein Gesicht ist dein Aushängeschild, vergiss das nicht. Doch manchmal führt der Weg nicht umher eine OP in Erwägung zu ziehen, erst recht nicht, wenn sie medizinisch angeraten wird. Hängt das Lid erst einmal so tief, dass du kaum noch aus den Augen gucken kannst, beeinträchtigt das auch dein Sehvermögen im Autoverkehr. Manchmal zahlen dann die Kassen die nötige OP.

Die Alternativen:

Schminktechniken: Bestimmte Schminktechniken sorgen dafür, dass das Schlupflid nicht so auffällt. Anleitungen dazu gibt es im Internet.

Per Lasertechnik lassen sich ebenfalls Schlupflider behandeln. Die Kosten liegen ähnlich wie bei einer OP und es ist ebenfalls ein Eingriff. Per Laser wird dann eben operiert und nicht mit dem Skalpell. Grundsätzlich scheint diese Methode gut anzukommen und benötigt auch nur eine örtliche Betäubung.

Klebestreifen: Es gibt Klebestreifen, die man einfach auf das Lid klebt. Damit wird das Lid angehoben. Für einen Abend eine gute Alternative. Der Streifen kann sich aber lösen, wenn die Haut ölig wird oder mit Cremes in Kontakt kommt. Der Streifen ist durchsichtig, so dass man es auf den ersten Blick nicht sieht, was auf deinem Lid los ist.

Koffeein: Kalter Kaffee nicht wegschütten! Den kannst du noch gebrauchen. Tunke den kalten Kaffee in ein Wattepad und lege sie auf die Augen für zehn Minuten. Regt die Durchblutung an und die Lider sehen besser aus.

Express-Straffungs-Gels: diese sind eigentlich für Falten gedacht. Du trägst diese Gels oder Cremes auf und binnen einiger Sekunden zieht sich dein Gesicht zusammen. Die Falten sind glattgebügelt. Das Ergebnis hält einige Stunden. Wer dieses Gel auf die Stirn aufträgt, möglichst nah der Augenbrauen und gleichmässig verteilt, sieht den Effekt. Dadurch dass Stirn angehoben wird, ziehen sich gleichzeitig die Lider marginal nach oben. Man muss ein bisschen rumprobieren, damit es nicht zu einem asymmetischen Ergebnis kommt.

Botox: Damit kann man kleine Schlupflidkorrekturen durchführen. An der Stirn aufgebracht wirkt es ähnlich wie die Express-Straffungs-Creme. Das Ergebnis hält aber länger und andere Falten werden damit auch gleich noch glattgebügelt.

Plasma-Pen: wird hier zuletzt erwähnt, weil ich nicht wirklich von der Methode überzeugt bin. Seien wir mal ehrlich: wer kann sich schon länger als 14 Tage Urlaub nehmen, nur weil sein Plasma-Pen-Ergebnis anders ausgefallen ist, als vorhergesagt? Oft werden Heilungsphasen bis man gesellschaftsfähig ist mit 5-10 Tagen angegeben. Genauso oft aber kommt das eben nicht hin und es dauert länger. Die Augen kann man nicht verstecken unter einem Pulli und man muss wieder ins Büro - so oder so. Manche Anwender berichten, dass sie teilweise monatelang damit kämpften, bis die Reste der Behandlung nicht mehr zu sehen waren. Gewiss kann man einige Dinge geschickt überschminken, aber dennoch ist die Masse mit Plasma-Pen nicht zufrieden. Auch das Ergebnis ist häufig nicht so, wie gewünscht - der Effekt zu klein. Die Anwendung ist allerdings die günstigste Variante von allen und wer es sich leisten kann eine längere Ausfallzeit in Kauf zu nehmen, für den kann es durchaus eine Option sein.